Schlägerei im Vollrausch

Am Donnerstag kurz vor Mitternacht kam es bei der „Brass Wiesn“ zu einer zunächst verbalen Streitigkeit, die in einer Schlägerei endete. Die zwei Kontrahenten, ein 23- und ein 21Jähriger, hatten Meinungsverschiedenheiten, die darin gipfelten, dass der 23jährige den Jüngeren mit der Faust ins Gesicht schlug. Die Freundin des 21jährigen ging dazwischen und trennte die beiden. Er erlitt Platzwunden im Gesicht und wurde zur eingehenden Untersuchung ins Klinikum Schwabing gebracht. Beide Kontrahenten waren alkoholisiert, der 23jährige brachte es bei einem Atemalkoholtest auf über 2,5 Promille. Ihm wurde vom Veranstalter seine Zutrittskarte für das Festival entzogen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.