Anonyme Attacken

Ein anonymes Schreiben von „Besorgten Bürger Echings“ wurde dieser Tage den Gemeinderäten zugestellt. Darin werden die jüngsten Umstrukturierungen in der Gemeindeverwaltung durch Bürgermeister Sebastian Thaler angeprangert. Pikant an dem Pamphlet ist, dass es sich auf derart interne Abläufe bezieht, dass es aus dem ganz nahen Umfeld eines Gemeinderates oder eines Verwaltungsmitarbeiters stammen muss oder gar davon gesteuert ist.
Die Neuordnung war Resultat einer monatelangen Aufarbeitung einer Häufung von Krankheits- und Kündigungsfällen, die vor rund drei Jahren derart eskaliert war, dass der Gemeinderat externe Moderation eingeschaltet hatte. Die anonymen Kritiker sehen darin hingegen „eine niveaulose Hetzkampagne“.
Aus der Anonymität gehoben hat das Pamphlet nun Gemeinderat Bertram Böhm (Echinger Mitte), der in der Kolumne seiner Gruppierung im „Echinger Forum“ davon sprach, dass die Attacken seinerseits ihn „wirklich besorgt gemacht“ hätten. Bürgermeister Thaler wollte sich zu anonymen Schreiben nicht äußern. Offenbar hat er bereits vor Monaten eine anonyme Attacke unter gleichem Briefkopf erhalten. Weil ihm darin auch strafbares Verhalten unterstellt worden sei, habe er das Schreiben der Polizei übergeben.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.