Faustschlag nach Platzverweis

Ein doppeltes Nachspiel hat der Sieg in Rohrbach wohl für einen Spieler des TSV Eching. Philipp Schuler, der in der Bezirksligapartie vom Platz gestellt wurde, steht wegen der Dauer der Sperre vor dem Sportgericht – und gegen ihn ermittelt auch die Polizei Pfaffenhofen.
Beim Gang in die Kabine nach der „Roten Karte“ soll der Echinger Kicker von einem Rohrbacher Fan provoziert worden sein. Schuler soll den Zuschauer nach Polizeiangaben daraufhin mit einem Faustschlag zu Boden gestreckt haben. Der Rohrbacher wurde in ein Krankenhaus gebracht und erstattete Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.