„Gedächtnis der Vhs“ verabschiedet

Nach über 16 Jahren in der Verwaltung der Volkshochschule wurde Angelika Muth in den Ruhestand verabschiedet. Die Vhs hatte dazu im Familienzentrum an der Heidestrasse eine Überraschungsparty organisiert. Unter den Gästen waren auch Doris Thiele, die langjährige Leiterin der Vhs, die Muth dereinst angestellt hatte, Ex-Bürgermeister Josef Riemensberger als langjähriger Vhs-Vorsitzender sowie viele ehemalige und aktuelle Dozenten.
Vhs-Leiterin Doris Fähr würdigte die scheidende Kollegin als „das Gedächtnis und das Wissen der Vhs“. Das Abschiedsprogramm lehnte sich an die Gliederung des Vhs-Programms an und so gab es im Themenbereich „Gesellschaft“ Tipps zum Umgang mit Rentnerdasein, in „Gesundheit“ einen Korb mit Haus- und Heilmitteln und in „Sprachen“ den Kurzkurs „Boarisch für Zuagroaste“.
Ihre Nachfolge in der Geschäftsstelle der Vhs hat Andrea Hofmeier (Bild unt.) angetreten. Die gelernte Sparkassenfachwirtin und Mutter von zwei Kindergartenkindern übernimmt den Arbeitsbereich von Angelika Muth,  Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit, inclusive digitaler Medien.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.