Im Alltag pädagogische Arbeit unterstützen

Katrin Richter ist neue Vorsitzende des Elternbeirats der evangelischen Kindertagesstätte „Regenbogen“. Beim ersten Elternabend im neuen Kindergartenjahr wurden neben den Wahlen von den Eltern auch Handreichungen erarbeitet, wie Familien im Alltag die pädagogische Arbeit des Kindergarten ohne viel Aufwand unterstützen können.
Dazu gehören etwa kleine Konzentrationsübungen zuhause oder Aufgaben im Haushalt oder auch eine tägliche Gute-Nacht-Geschichte für das Sprachvermögen. „So etwas kann alles ganz nebenbei ohne viel Aufwand passieren“, warb Kindergartenleiterin Christina Zimmermann. Eine Ausstellung der Ergebnisse vom Eltern-Abend informiert nun im „Regenbogen“ alle Eltern über diese kleinen alltäglichen Dinge.
Der siebenköpfige Elternbeirat wählte Katrin Richter zur neuen Vorsitzenden. Als nächste Aufgaben stehen die Organisation des Martins-Umzug und Basare auf der Tagesordnung. Außerdem will das Gremium weiter die Forderung nach einer finanziellen Zulage für das Erziehungspersonal in allen Echinger Einrichtungen forcieren.
Aktuell will der neue Elternbeirat aber auch für mehr Kommunikation zwischen Eltern und Erzieherinnen sorgen, damit etwaige Probleme oder Konflikte möglichst rasch und zielführend erkannt und behoben werden. „Wir haben uns jetzt sehr gezielt zu unserem Themen und mit klaren Zuständigkeiten neu aufgestellt“, bilanzierte Richter. Installiert wurde um den Elternbeirat herum auch noch ein Helferkreis mit unterschiedlichen Kompetenzen, die so bei Bedarf unkompliziert abgerufen werden können.
Den neuen Elternbeirat bilden (v. li.) Franziska Dieckmann-Harrer, Frank Horlbeck, Julia Heinlein, Vorsitzende Katrin Richter, Irena Langer, Harriet Zultner und (nicht auf dem Bild) Claudia Otto.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.