Ehrenbürger Engelhardt verstorben

Kurz vor den Weihnachtstagen ist Ehrenbürger Erhard Engelhardt verstorben. Engelhardt gehörte 30 Jahre für die SPD dem Gemeindrat an, von 1984 bis 96 amtierte er auch 12 Jahre als Zweiter Bürgermeister.

Der Realschullehrer, zuletzt Rektor an seiner Münchner Schule, gehörte Anfang der 1970er Jahre zu den Initiatoren und Gründern der Volkshochschule. Über 40 Jahre gehörte er derem Vorstand an, zunächst als Leiter und Vorsitzender, danach als Zweiter Vorsitzender.

2010 ernannte ihn die Gemeinde zum Ehrenbürger (Archivbild von der Ehrung). Der damalige Bürgermeister Josef Riemensberger attestierte Engelhardt in seiner Laudatio „sachorientierte und sehr kompetente Mitarbeit“ als Gemeinderat, Kooperation sei ihm „immer sehr am Herzen gelegen“.

Solange es seine Gesundheit erlaubte, spielte er regelmäßig Tennis. Engelhardt wurde 78 Jahre, er hinterläßt seine Ehefrau und zwei Töchter.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.