. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
ORTSGESCHEHEN

Neuer Polizeichef zum Jahreswechsel

Unter neuer Leitung steht im neuen Jahr die Polizeiinspektion Neufahrn, von der aus auch Eching betreut wird. Polizeipräsident Günther Gietl vom Präsidium Oberbayern-Nord führte am Dienstag im Neufahrner Rathaus Hermann Eschenbecher als neuen Dienststellenleiter ein. Hans-Peter Vogtleitner, der die Inspektion über 12 Jahre geleitet hatte, geht in Ruhestand.
Eschenbecher lebt in Markt Indersdorf und zwar zuletzt im Bayerischen Innenministerium in der Kriminalitätsbekämpfung tätig. Der 52jährige war bisher tätig bei der Bereitschaftspolizei in Königsburunn und Dachau sowie im Polizeipräsidium München.
Sein erster Eindruck von der Inspektion Neufahrn sei, dass dort "sehr gutes Betriebsklima und ein freundlicher Umgangston herrsche", sagte er. Er habe dort "hoch motivierte Kollegen" kennengelernt.
Die Inspektion leistet jährlich rund 4500 Einsätze. Die Kriminalitätsfälle nehmen zwar jährlich zu, doch ausgerechnet im heiklen Feld der Wohnungseinbrüche hat der Neufahrner Einsatzbereich völlig entgegen dem Landesschnitt sinkende Zahlen. 2014 wurden 68 Einbrüche registriert, 2015 nur mehr 35 und heuer lag die Zahl Ende Oktober bei 25.
Die Inspektion ist derzeit nur mit 35 Polizisten besetzt, Sollstärke wäre 49. Mit diesem Personalstand leide Neufahrn unter einer der schlechtesten Besetzungsquoten in Oberbayern, musste Gietl einräumen.

Ihre Weihnachtsgrüße auf der echinger-zeitung.de

Konkurrenzlos günstig - und unkompliziert von jedem gelesen!

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching