. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
ORTSGESCHEHEN

Radwege werden asphaltiert

Auch im Gewerbegebiet Ost wird Kopfsteinpflaster entfernt. Dort war 2001/02 bei der Auffrischung der Verkehrsgestaltung im Gefolge des Autobahnanschlusses Eching-Ost das gesamte Gebiet mit Geh- und Radwegen flankiert worden. Und die Zufahrten der Gewerbegrundstücke über diese Wege wurden von der Fahrbahn bis ins Gelände mit Kopfsteinpflaster belegt.
Speziell für Radfahrer war die Situation immer prekärer. Denn durch die maximale Verkehrsbelastung in viel befahrenen Zufahrten wurde das Fugenmaterial zwischen den Pflastersteinen herausgefahren und für Radler taten sich so massive Abgründe auf.
Jetzt will das Rathaus im Zuge des jährlichen Straßenunterhalts diese Einfahrten schrittweise umbauen. Das Kopfsteinpflaster kommt raus, die Zufahrten werden asphaltiert. Die Rad- und Gehwegeführung soll durch Bodenmarkierungen verdeutlicht werden.
Pro Einfahrt hat das Gemeindebauamt dafür Kosten zwischen 2000 und 7000 Euro angesetzt. Begonnen werden soll mit den Zufahrten zwischen Liebig- und Fraunhoferstraße, anschließend soll das nördliche Straßenstück bis zur Gemeindegrenze mit Neufahrn an die Reihe kommen, wo der ausgewiesene Radweg zwischen den beiden Orten verläuft.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching