. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
ORTSGESCHEHEN

Mehr Wohnraum in Eching-West

Im Neubaugebiet Eching-West an der Hollerner Straße gibt es mehr Bauland und Wohnmöglichkeiten als bisher geplant. Die Gemeinde hat alle Einzel- und Doppelhäuser auf ihren Grundstücken zu Reihenhäusern umgeplant, außerdem werden auf die dort vorgesehene Kindertagesstätte noch zwei Etagen mit Wohnungen aufgesetzt.
Als "das Grünwald von Eching" hatte der damalige Bürgermeister Josef Riemensberger das Neubaugebiet gestartet: mit vorwiegend Einzel- und Doppelhäusern auf üppigen Grundstücken. Mittlerweile aber hat das Rathaus festgestellt, dass für diese Grundstücke um die 500 Quadratmeter aber auch "Grünwalder Preise" gelten.
Schon in der frühen Planungsphase waren auf den Flächen des privaten Grundbesitzers in dem Areal auf dessen Wunsch auch einige Wohnblöcke ermöglicht worden. Mittlerweile ist die Aufteilung der Grundstücke zwischen dem privaten Eigner und der Gemeinde abgeschlossen und während jener offenbar mit den Baumöglichkeiten auf seinen Flächen zufrieden ist, hat das Rathaus auf seinen Parzellen nun nochmal nachgebessert.
Zehn Einzel- und Doppelhäuser am westlichen Rand des Baugebiets, die für einige Zeit den Ortsrand von Eching bilden, werden nun durch 20 Reihenhäuser ersetzt, die alle zwischen 250 und 300 Quadratmeter Grundstücksfläche haben.
Die auf knapp 4000 Quadratmeter Fläche geplante Kindertagesstätte an der Hollerner Straße wird nun kein Solitär, sondern ein dreistöckiges Gebäude mit Wohnungen in den Obergeschossen. Dort könnte eventuell ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt umgesetzt werden, so die ersten Gedankenspiele.
Die noch extremere Variante, auch noch die Hälfte der Reihenhäuser durch Wohnblöcke zu ersetzen, fand Zustimmung nur bei den Grünen. Nachdem man mit der mehrheitlichen Ablehnung zusätzlichen Wohnraums zuletzt beim Neubaugebiet an der Böhmerwaldstraße "eine Chance vergeben" habe, wie Leon Eckert sagte, könne man nun hier nachbessern, wenn auch in weniger geeigneter Lage. Alle anderen Gruppierungen wollten am äußersten Ortsrand aber durchaus den ursprünglichen großzügigen Planungsansatz wenigstens in der Umsetzung mit Reihenhäusern erhalten und lehnten weitere Blöcke ab.
Zusätzlicher Raum für die Reihenhausparzellen und eine Drehung des Gebäudes für die Kindertagesstätte wird geschaffen, indem die bislang über 4000 Quadratmeter große Grünfläche an der Westflanke des Baugebiets abgespeckt wird.

Ihre Weihnachtsgrüße auf der echinger-zeitung.de

Konkurrenzlos günstig - und unkompliziert von jedem gelesen!

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching