. .
Echinger Fachbetriebe
ORTSGESCHEHEN

Ehrenbürger Max Wanninger verstorben

Der Echinger Ehrenbürger Max Wanninger ist am Wochenende im Alter von 88 Jahren verstorben. Wanninger gehörte für die SPD von 1972 und 1991 dem Gemeinderat an. In Siedlerverein und VdK war er jahrelang Vorsitzender.
Wanninger wurde als jüngstes von neun Kindern einer Bauernfamilie in Eschlkam in Niederbayern geboren. Seit 1960 lebte der gelernte Mechaniker in Eching. Mit seiner vor Jahren verstorbenen Ehefrau Franziska hatte er zwei Töchter.
1962 war er Mitbegründer des Siedlervereins, dem er 1962 bis 1980 mit einer kleinen Unterbrechung vorstand. Danach blieb er noch bis 1999 Gerätewart. "Seine Ratschläge und Unterstützung haben für den Verein sehr viel bedeutet", würdigt ihn Vorsitzender Rudolf Weihermann in einem Nachruf, "unermüdlich hat er uns mit seiner ganzen Kraft und Wissen unterstützt". Der Verein ernannte ihn 2001 zum Ehrenvorsitzenden.
Im VdK war er von 1997 bis 2004 Vorsitzender, das Amt gab er erst mit 75 Jahren ab. Sechs Jahre lang war er als Schöffe beim Landgericht tätig.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching