. .
Echinger Fachbetriebe
ORTSGESCHEHEN

Potentielle Einsparung ist nicht zuschussrelevant

Die Flutlichtanlagen der Echinger Fußballplätze werden komplett auf LED umgestellt. Damit erwartet der TSV, der die Maßnahme umsetzt, eine Reduzierung des Stromverbrauchs für die Beleuchtung um fast drei Viertel.
Die Gemeinde beteiligt sich an dem rund 65.000 Euro teuren Projekt mit dem obligaten Zuschusssatz von 40 Prozent des ungedeckten Bedarfs - zur Missstimmung des Vereins, der sich mit eigenem Engagement um andere Zuschüsse bemüht hatte und nun sein Engagement nicht gewürdigt sieht.
Hätte der TSV die Umrüstung ohne weitere Eigeninitiative im Rathaus eingereicht, wären nach den Richtlinien des Gemeinderats nach Abzug des obligaten Zuschusses durch den Landessportverband von etwa 12.000 Euro etwa 21.000 Euro Kosten für die Gemeinde angefallen. Der Verein hat sich stattdessen aber um eine Förderung als Klimaschutzprojekt beim Bundesumweltministerium bemüht und das auch erreicht. Aus diesem Topf werden nun knapp 20.000 Euro überwiesen.
Damit verbleibt ein ungedeckter Restbetrag von rund 32.000 Euro und aus dem gibt die Gemeinde nun ihren Zuschuss von 12.800 Euro. Der TSV findet das nicht fair: Dafür, dass der Verein durch ehrenamtliche Arbeit und die Erfüllung aller Klimaschutzauflagen, die das Projekt auch noch verteuerten, den Staatszuschuss erreicht hat, gibt es nun aus dem Rathaus weniger.
Hätte man sich die Mühe gespart, hätte die Gemeinde wohl 21.000 Euro beigesteuert. Für den ganzen Aufwand aber gibt es nun nur 12.800 Euro, obwohl der Verein dem Rathaus damit sparen geholfen hat. Der TSV beantragte daher ausnahmsweise eine pauschale Bezuschussung von 22.000 Euro, also in etwa der Satz, den das Rathaus ohne die Erschließung der externen Mittel durch den Verein ohnehin tragen müsste.
Diese Lesart wollte sich im Hauptausschuss des Gemeinderats allerdings niemand zu eigen machen. Potentiell gespartes Geld auch noch in die Zuschussberechnung einfließen zu lassen, das wurde als nicht zielführend gesehen. Heike Kraus aus Dietersheim verwies darauf, dass der dorftige Sportverein die Flutlichtanlage auch deutlich effektiver saniert hätte und für die Gemeinde null Kosten angefallen seien.
Die Beteiligung mit 12.800 Euro beschloss der Ausschuss einstimmig.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching