. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
ORTSGESCHEHEN

Instrumente erzählen Geschichten

Instrumente erzählen Geschichten

Eine Initiative „Mobile Musikschule“ hat die Schule heuer gestartet. "Für die Schulklassen und die Kinder soll der Kontakt zur Musik noch unmittelbarer sein und zum selber Musik machen animieren", erläutert der Stellvertretende Musikschulleiter Thomas Innerebner.
Das neue Projekt entstand im Kontext der Konzertreihe "Kimm" ("Kinder macht Musik"), mit der Grundschulklassen auf musikalische Möglichkeiten hingewiesen werden sollten. "Die Resonanz der Grundschulklassen und ihrer Lehrer war sehr positiv", schildert Innerebner. Mit der "Mobilen Musikschule" sollte diese Inspiration anstelle einer einmaligen Vorführung "die Musikschule mehrmals im Jahr Schülern und Eltern in Erinnerung rufen und eine breitere Öffentlichkeitsarbeit erreichen".
Zielgruppe sind zunächst die Zweiten und Dritten Klassen. Die Musikschullehrer Barbara Jakob und Hendrik Fuß haben bei ihren ersten Besuchen mit der Geschichte des Rattenfängers von Hameln, leicht abgewandelt, Piccolo- und Querflöte und Kontrabass vorgestellt. Nach der Einführung über die Geschichte sind die Schüler dran. Der Querflöte werden erste Töne entlockt und Hendrik Fuß vermittelt die tiefen Töne den Kindern auch noch über ihre Finger: wenn er spielt und sie den Kontrabass anfassen, ist die Vibration deutlich zu spüren.
"Die Freude der Kinder ist eine Bestätigung dafür, wie wichtig solche erste musikalische Erfahrungen für die jungen Menschen sind", freut sich Innerebner. Die "Mobile Musikschule plant noch weitere Besuche in diesem Schuljahr, jeweils mit wechselnden Instrumenten, die aber alle an der Echinger Musikschule erlernt werden können.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching