. .
Echinger Fachbetriebe
ORTSGESCHEHEN

Mit Musik ins neue Jahr

Mit Musik ins neue Jahr

Neujahrskonzert und Neujahrsempfang der Gemeinde haben am Sonntag wieder den Start des öffentlichen Lebens ins neue Jahr markiert. Vor gut 450 Gästen im Bürgerhaus stellte Bürgermeister Sebastian Thaler ganz drei ehrenamtliche Vorbilder in den Mittelpunkt des festlichen Abends, die dabei geehrt wurden.
"Uns geht's so gut!", fasste er seine Neujahrsgedanken knapp und meinte damit ausdrücklich die Lebenssituation hierzulande wie auch die aktuelle Verfassung der Gemeinde. Anstelle nur eigene Befindlichkeiten zum Maß aller Dinge zu machen, appellierte er an die Gemeinschaft, "über den Tellerrand zu schauen und zu fragen, was man für andere und die Allgemeinheit tun könnte".
Beim Neujahrskonzert bekam diesmal erstmals das Symphonische Blasorchester der Echinger Blaskapelle eine Bühne, nachdem bislang stets der Musikverein St. Andreas aufgespielt hatte. Künftig sollen sich die beiden Vereine jährlich abwechseln.



Das Neujahrskonzert bestritten so das Blasorchester unter Leitung von Fabian Schmidt (Bild Mi.) und das Salonorchester der Musikschule unter Leitung von Georg Straßmann, dazu drei Nachwuchskönner aus der Musikschule mit Soli: Daniela Gelic an der Querflöte (Bild unt.), Niklas Lohmann am Klavier und Maximilian Kleemann an der Violine.
Georg Straßmann erweiterte seine Rolle als Stehgeiger noch um die des poetry slammers und präsentierte eine Ode an Eching, "den kleinen Fleck auf dem Gürtel aus Speck", mit dem Fazit "Hier lebt man freundlich" und der Versicherung "Thaler Sebastian hat Euch lieb!"
 

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching