. .
Echinger Fachbetriebe
ORTSGESCHEHEN

Bruder Musikus emeritus

Beim Starkbierfest am Samstag wird heuer nicht "Bruder Musikus" der Ortspolitik die Leviten lesen. Und auch die kleinen Sünden der Musikanten des ausrichtenden Musikvereins St. Andreas bleiben heuer im Verborgenen. Erstmals seit der Verein mit starkem Bier diesen Fixtermin im Jahreskalender gestaltet, gibt es diesmal keine Fastenpredigt.
Der "Bruder Musikus" habe nach der Fastenpredigt 2017 "um Ruhestand gebeten", erläutert Maria Migge, die Vorsitzende des Musikvereins. Gemeindearchivar Günter Lammel, seit dem Anzapfen des ersten Fasses Starkbier 2005 jährlich der Festredner, habe "den direkten Draht" zu den Vereinsinterna verloren: seine Tochter Birgit hat als junge Mutter das Orchester verlassen, so dass der "Bruder Musikus" nicht mehr konstant auf dem Laufenden ist.
Der Verein habe sich zwar "Mühe gegeben, ihn trotzdem zu versorgen", schildert Migge, aber das sei kein tauglicher Ersatz gewesen. Und "mit 70 darf auch ein Bruder Musikus in Rente gehen", findet Günter Lammel.
So wird der Fastenprediger nun am 3. März in den Ruhestand verabschiedet - und die neue Attraktion beim Starkbierfest wird, wie beim großen Vorbild Nockherberg, ein Singspiel sein. Das werde nun "weniger musikvereinslastig", kündigt die Vorsitzende an, vielmehr soll das Ortsgeschen dableckt werden, primär Bürgermeister und Gemeinderat. Das Szenario werde in der Gruppe entwickelt, sagt Migge, einen expliziten Autor gibt es nicht. Mehrere Leute steuern Einfälle und Texte bei, eine Handvoll wird dann auf der Bühne stehen.
Das Starkbierfest 2018 findet statt am Samstag, 3. März, ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus, Einlass 19 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es bei "PaLoTi" an der Bahnhofstraße 4b. Tischreservierungen und Anmeldung zum „Bayern Battle der Vereine“ unter info@musikverein-eching.de oder 08133/907740.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching