. .
Echinger Fachbetriebe
ORTSGESCHEHEN

Leserbrief zum Artikel 'Für die Platzpflege gibt es nicht mehr Geld'

Natürlich sind wir enttäuscht, wenn die nach unserer Meinung begründeten Anträge des TSV Eching im Gemeinderat abgelehnt werden. Aber uns ist auch bewusst, dass wir nur Bittsteller sind und es keine Rechtsansprüche auf Unterstützung durch die Gemeinde gibt.
Laut Bericht in der Echinger Zeitung hat die Gemeindekämmerei eine Gegenrechnung zu den von uns in der Mitgliederversammlung dargelegten Zahlen aufgezeigt. Wir hätten bei unserer Darstellung die knapp 14.000 € nicht mit aufgeführt, die dem TSV aus dem Parkscheinverkauf am Echinger See verbleiben.
Bei dem in der Mitgliederversammlung ausdrücklich ausgesprochenem Dank an die Gemeinderäte für die sachlichen Diskussionen und die Unterstützung des Vereins war auch der Dank für die Vergabe der Parkplatzbewirtschaftung am Echinger See mit eingeschlossen. Uns ist klar, dass uns diese Einnahmequelle auch jederzeit wieder entzogen werden kann.
Und nur zur Klarstellung - Parkplatzbewirtschaftung bedeutet erheblichen Arbeits- und Logistikaufwand, Personalkosten und Steuerzahlungen, so dass uns lediglich ca. 7000 € und nicht die genannten 14.000 € als Einnahme verbleiben.
Mit den von uns in der Mitgliederversammlung des TSV aufgezeigten Zahlen wollten wir lediglich dem Eindruck und der Sichtweise, dass wir die Gemeindekasse aufgrund unserer Zuschussanträge belasten, entgegen treten. Wir zahlen in die Gemeindekasse eben auch ein. Gewerbesteuer, Parkplatzabgabe, Miete für Hallenbelegungen, Rechnungen über Dienstleistungen des Bauhofes usw.
Herzliche Grüße
Rudolf Hauke, Vorsitzender TSV Eching
 
(weitere Lesermails)

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching