. .
Echinger Fachbetriebe
ORTSGESCHEHEN

Mehr Kooperation mit den Nachbarn

Mehr Kooperation mit den Nachbarn

Die Volkshochschule will mehr mit den Nachbareinrichtungen koperieren. Bei der Hauptversammlung am Donnerstag im Rathaus hat Vhs-Leiterin Doris Fähr angekündigt, die überfällige Zertifizierung eines Qualitätsmanagements in Kooperation mit den Volkshochschulen Allershausen, Hallbergmoos und Neufahrn angehen zu wollen. Auch im Programm wolle man stärker zusammenarbeiten, "um uns gemeinsam weiterzuentwickeln".
Der bayerische Dachverband der Erwachsenenbildung setzt derzeit auf größere Einheiten, deren geforderte Mindestzahlen von Eching nur noch "knapp erreicht" werde, mahnte Fähr. Künftig werde man daher intensivere Formen der Zusammenarbeit mit den Nachbarn anpeilen. Man wolle "Dinge, die sich überschneiden, besser in Griff kriegen", sagte sie.
Erstes gemeinsames Projekt soll die Qualitätszertifizierung sein. Die wurde in Eching wohl vor zehn Jahren schon mal gestartet, ist dann aber über den Austausch der Leitung auf der Strecke weitgehend versandet. Für das Kalenderjahr 2017 bilanzierte Fähr semesterübergreifend 506 Kurse mit 3097 gehaltenen Doppelstunden und 4073 Teilnehmern. 229 Kursleiter sind bei der Vhs aktuell im Einsatz.
Neben dem Programmangebot der Erwachsenenbildung betreut die Vhs noch das Ganztagesangebot der Grund- und Mittelschule, bietet ein Ferien- und Nachmittagsprogramm "Kultur macht stark", hält vorbereitende Kurse für den Mittelschul-Quali und berät als einzige Volkshochschule im Landkreis zur Bildungsprämie. Seit kurzem führt die Vhs das Familienzentrum des ehemaligen Vereins gleichen Namens fort.
Für die kommenden Semester kündigte Fähr die Fortführung der zentralen Themenschwerpunkte an, Nachhaltigkeit unter verschiedenen Facetten von der Kleidertauschbörse bis zum gemeinsamen Gärtnern im öffentlichen Raum, und bayerische Heimatkunde zum Super-Jubiläumsjahr des Freistaats. Mit anderen kulturellen Einrichtungen am Ort sei die Vhs schon bestens vernetzt, das werde ausgebaut. Auf Anregung aus der Versammlung will man auch stäker ins Social Marketing einsteigen.
Bei den Vorstandswahlen hatte Josef Riemensberger, der als Bürgermeister ins Amt gewählt worden war, zunächst seine Bereitschaft zur erneuten Kandidatur angemeldet. Als aber auch Bürgermeister Sebastian Thaler vorgeschlagen wurde, zog Riemensberger seine Kandidatur zurück. Der amtierende Bürgermeister wurde dann zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Den neuen Vorstand bilden: (v. li.) Vorsitzender Sebastian Thaler, Stellvertreterin Sybille Schmidtchen, Leiterin Doris Fähr, Schatzmeisterin Nicole Wolz, Schriftführer Andreas Lederer, sowie (nicht auf dem Bild) Beisitzer Daniela Pflügler, Maria Migge, Heinz Müller-Saala, Arndt Palitzsch, Günter Salomon und Claudia Stang vom Förderverein der Vhs Fahrenzhausen.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching