. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
ORTSGESCHEHEN

Rathaus macht am 6. Juli dicht

Am 6. Juli um 12 Uhr endet die Geschichte des Echinger Rathauses. Nach Büroschluss an diesem Freitag sind die Möbelpacker bestellt und dann geht der Umzug der Gemeindeverwaltung ins Ausweichquartier an der Fürholzer Straße über die Bühne. Das über 40 Jahre alte Rathaus wird dann ab August entkernt und ab 2019 neu aufgebaut.
Erste Umzugskisten mit Aktenmaterial sind bereits an die Fürholzer Straße geschafft oder im Gemeindebauhof zwischengelagert. Und es wird auch kräftig ausgemistet. "Wir füllen jede Woche fünf, sechs Reißwolf-Container", beschreibt Bürgermeister Sebastian Thaler den entschlackenden Teil der Umzugsvorbereitung.
Im ehemaligen Bürogebäude des insolventen Baukomzerns "Alpine" wird einzig eine Trennwand im Trockenbau aufgestellt, um einen Raum zu optimieren, ansonsten nutzt das Rathaus komplett die vorgefundenen Bürostrukturen.
Weil die Konstruktion des Hauses keine Lampen an den Decken vorsieht, muss die Gemeinde nun noch Stehlampen für jedes Büro anschaffen, das Mobiliar wird aus dem alten Rathaus umgezogen und verwendet. Notwendig wird eine neue Schließanlage, auf die das Rathaus exclusiven Zugriff hat.
Derzeit wird eine behindertengerechte Zugangstür von der Zugangsrampe hinter dem Gebäude her installiert. Von den Parkplätzen hinter dem Gebäude hat die Gemeinde 30 für ihre Mitarbeiter fix angemietet, dazu gibt es Besucherparkplätze an der Fürholzer Straße.
Die öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse werden trotz des Umzugs im ASZ verbleiben. Im "Alpine" gibt es keinen Raum in geeigneter Größe, der einzig üppige Saal in dem Gebäude wird das Bürgerbüro beherbergen.
Für den finalen Umzug ist das Wochenende 6. bis 8. Juli vorgesehen. Am Montag und Dienstag, 9. und 10. Juli, wird das Rathaus dann geschlossen sein. Dann werden die Büros eingerichtet, die EDV hochgefahren und eventuelle letzte Anpassungen bei den Versorgungsleitungen erledigt. Am Mittwoch, 11. Juli, soll dann nach dem derzeitigen Masterplan mindestens das Bürgerbüro wieder öffnen.
Die Rückkehr ins neue Rathaus an die Hauptstraße, die zunächst stets für Anfang 2020 vorgesehen war, soll nach der detaillierten Ausarbeitung der Zeitpläne nun eher in der zweiten Jahreshälfte erfolgen, Thaler wählt die vorsichtige Formulierung vom "Spätsommer" 2020.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching