. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
ORTSGESCHEHEN

Vier Neubaugebiete sofort, drei später

Die ersten drei größeren Neubaugebiete in Eching seit 20 Jahren werden ab Sommer nahezu parallel entwickelt. Für die Wohngebiete zwischen Bahn und Einkaufsmärkten östlich der Böhmerwaldstraße, Eching-West zwischen Hollerner und Maisteigstraße und Dietersheim Süd-Ost am Mühlenweg ist jeweils der Bauleitplan final verabschiedet, die Erschließungsplanung beschlossen und die Umlagemodalitäten zwischen den beteiligten Grundstücksbesitzern geklärt.
Die Grundstücke im Wohnbaumodell der Gemeinde werden daher nach der Auftaktveranstaltung am 6. Juni nahezu in einem Aufwasch vergeben werden, die Bebauung erfolgt dann ohnehin über Jahre parallel. Die Nase vorn wird in allen Nuancen immer das Quartier östlich der Böhmerwaldstraße haben, weil dort alle Flächen lückenlos der Gemeinde gehören und damit alle Verfahren maximal unkompliziert sind.
In Dietersheim Süd-Ost müssen nun zum Beispiel erst noch alle Grundeigner, rund ein Dutzend, die vom Gemeinderat beschlossene Erschließungsplanung per Unterschrift akzeptieren. Die nötigen Informationen sind berreits zugestellt.
In unmittelbarem Anschluss an die drei großen Gebiete werden die Bagger dann an der Bernhard-Lichtenberg-Straße anrücken können. Das erst vor wenigen Wochen im Gemeinderat gestartete Neubaugebiet ist deutlich kleiner als die anderen und weil außer den Rathaus nur noch ein Grundbesitzer beteiligt ist, wird hier eine rasche Abwicklung der nötigen Verfahren erwartet.
Die Bebauungsplanung ist schon im Verfahren, die Umlegung der Grundstücke unstrittig. Bürgermeister Sebastian Thaler erwartet eine "unverzügliche" Realisierung.
Während dann an vier Stellen gleichzeitig jahrelang Baustellenbetrieb herrschen wird, hängen schon drei weitere beschlossene Neubaugebiete noch in der Pipeline. Die Bebauung des Dietersheimer Angers ist noch in den Vorüberlegungen. Hier sind noch keine Leitpläne im Verfahren. Abgefragt wurde hier bislang nur die grundsätzliche Aufgeschlossenheit der beteiligten Grundbesitzer und in der Dietersheimer Bürgerversammlung wurde geklärt, dass in dem Gebiet kein Einkaufsmarkt angesiedelt werden soll.
Am Dietersheimer Auweg liegt für die Erschließung einer bescheideneren Parzelle mit etwa zehn Bauplätzen bereits die grundsätzliche Freigabe aus dem Rathaus vor, konkret weitergeplant wird dort derzeit allerdings weder von den Eigentümern noch von der Gemeinde.
Und weiterhin verfahren ist schließlich Dietersheim Süd-West am Johannisweg. Nach wie vor gelingt es hier nicht, im Umlegungsverfahren die Interessen der über 20 Grundeigner unter einen Hut zu bringen. Dem Vernehmen nach soll zuletzt nur noch ein Eigentümer das Projekt blockieren. Thaler sagte, die Gemeinde denke nun an die Eröffnung eines förmlichen Umlegungsverfahrens. Während im bisher laufenden Verfahren, das so auch in den anderen parallelen Neubaugebieten angewendet wurde, stets ein freiwilliges Übereinkommen am Ende stand, würde hier von Amts wegen ein Beschluss festgesetzt. Mit den dagegen zu Gebote stehenden Rechtsmitteln könne sich auch dieses Verfahren aber mindestens noch fünf Jahre hinziehen, erwartet der Bürgermeister. "Das wäre absolut nicht Wunsch der Gemeinde", betont er, "aber wenn es nicht anders funktioniert..."

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching