. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
MARKTPLATZ

100 Mitarbeiter im ehemaligen Karstadt-Lager entlassen

Knapp ein Jahr nach der Übernahme des Möbellagers im Gewerbegebiet Ost hat der neue Besitzer allen Beschäftigten gekündigt. Das Lager war im Zusammenhang mit der Sanierung des Karstadt-Konzerns zusammen mit dem Möbelhaus an der Theresienhöhe in München im Oktober 2004 veräußert. Damals wurde berichtet, der österreichische Möbelkonzern XXXLutz sei der Käufer; eine Verantwortung für die entlassung der Beschäftigten weist das Haus nun jedoch von sich. In einer Darstellung aus Österreich heißt es, eine Betreibergesellschaft BDSK sei für das Lager und damit die Entlassungen verantwortlich, XXXLutz wäre erst eingestiegen, wenn BDSK das Geschäft saniert hätte. Die Gewerkschaft Verdi ist der Überzeugung, die Entlassung der Arbeiter nach Ablauf eines einjährigen Kündigungsschutzes sei bereits bei der Übernahme des Betriebs geplant gewesen.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching