. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
MARKTPLATZ

Supermarkt an die Böhmerwaldstraße

Rathaus startet Planung für die innerörtliche Einkaufsgelegenheit

Supermarkt an die Böhmerwaldstraße

Die Zukunft der gewohnten Lebensmittelmärkte in Eching ist ungewiss. Einer der vier Märkte hat bereits dicht gemacht, nur einer hat kürzlich renoviert und damit zumindest mittelfristigen Bestand signalisiert. Alle Märkte aus den Siebziger Jahren entsprechen heute nicht mehr den von den Lebensmittelkonzernen erwarteten Marktgrößen, zudem ist die Parkplatzsituation jeweils ungenügend.
Auf dem freien Areal zwischen Bahn und Böhmerwaldstraße (Bild) will die Gemeinde nun ein Grundstück für diesen Zweck anbieten. Einstimmig hat der Gemeinderat beschlossen, die entsprechende Bauleitplanung einzuleiten. Bislang war ein Teil des Geländes unbestimmt als 'Gemeinbedarfsfläche' definiert gewesen. Weiterhin sollen auf dem Areal Parkplätze für die mögliche Verlegung des S-Bahnhofs frei gehalten werden.
'Wir haben nicht mehr allzu viele Möglichkeiten, die ortsnahe Grunsdversorgung zu sichern' , schildert Bürgermeister Josef Riemensberger. An der Böhmerwaldstraße sind große Teile des Karrees bereits im Besitz der Gemeinde.
Hier ließe sich noch 'eine ordentliche Grundversorgung für alle Bevölkerungsschichten' situieren, erwartet der Bürgermeister. Es lägen im Rathaus auch bereits mehrere konkrete Anfragen für eine Ansiedlung vor, berichtet er.
Der nördliche Teil des Grundstücks im Eck zwischen Böhmerwald-, Schlesier- und Paul-Käsmeier-Straße ist als Umgriff des neuen Bahnhofs vorgesehen. Den Bahnhof an diese Stelle zu verlegen, ist erklärtes Planungsziel der Gemeinde. Die Freifläche müßte dann Park-and-Ride-Plätze sowie die Buserschließung des Bahnhofs aufnehmen.

'Es ist eine schöne Brücke und eine schöne Farbe.'

(Gemeindebauamtsleiter Thomas Bimesmeier zur Begründung der erwarteten Kosten von 70.000 Euro für den neuen Anstrich der 'Blauen Brücke')

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching