. .
Echinger Fachbetriebe
Der Sport auf der echinger-zeitung.de wird präsentiert von Erdinger Weißbier, dem Bier der Fußballfans.

SPORT

In Schlusssekunden Vorsprung verspielt

Hauchdünn schrammten die Handballer des SCE an ihrem ersten Auswärtssieg in der Bezirksoberliga vorbei. 100 Sekunden vor Schluss führte man 30:29 beim TSV Mainburg, ehe eine Kette von unglücklichen Umständen die knappe 30:31 (13:14)-Niederlage besiegelte. Die Schlüsselszene: just in dem Moment, als Echings Mario Karstens auf dem Weg zum 31:29 ausholte, legte Trainer Werner Lauer die Time-Out-Karte auf den Kampfrichtertisch. Torpfiff und Hallensirene fielen zusammen, das Tor wurde nicht gezählt. 'Das war eine sehr unglückliche Aktion, schade', nahm Lauer diesen Fauxpax auf seine Kappe. Statt des Zwei-Tore-Vorsprungs wurden nun zwei weitere Angriffe von den Echingern erfolglos abgeschlossen - und Mainburg erzielte fünf Sekunden vor Schluss noch den Siegtreffer.
Mit zwei Hiobsbotschaften hatte das Spiel schon begonnen: Jan Bergstedt signalisierte nach dem Aufwärmen, dass es aufgrund seiner Handverletzung noch nicht geht und Jens Michel zeigte sich nach einer Grippe nicht in bester körperlicher Verfassung. Dafür konnte erstmals der polnische Neuzugang Maceij Wolczynski auflaufen, dessen Freigabe vom Verband gerade noch rechtzeitig eintraf.
Das Spiel plätscherte in der ersten Halbzeit etwas vor sich hin. Hier hätte sich Lauer von seinen Mannen mehr Laufbereitschaft gewünscht, sowohl im Angriff als auch bei der Rückwärtsbewegung. Der Start in die zweite Halbzeit bei einem 14:13 für Mainburg wurde von den Echingern dann gehörig verschlafen. Mainburg zog schnell auf 21:15 davon. Als der eingewechselte Torhüter Goran Vukic mit seiner ersten Tat einen freien Wurf vereitelte, ging aber nochmal ein Ruck durch die Mannschaft. Ein Aufholjagd wurde gestartet, in der auch Maceij Wolzcynski mit fünf Toren und mehreren glänzenden Anspielen seine Klasse unter Beweis stellen konnte. Doch die missliche Schlussphase vereitelte den möglichen Coup. 'Zwei wertvolle Punkte sind zwar verloren', sagte Abteilungsleiter Jürgen Wetzstein, 'jedoch kommt die Mannschaft allmählich in der Liga an.'
Tore SCE: Mario Karstens (11/davon 6 Siebenmeter) Michael Kussack (7) Maceij Wolczynski (5) Jens Michel (3) Sebastian Spirkl (2) Patrick Hahn (1) Tobias Dette (1)

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching