. .
Echinger Fachbetriebe
VERANSTALTUNGEN

Geh´ma Leute beschallen

Geh´ma Leute beschallen

'Es ist wieder einer dieser Montagabende... Die Dunkelheit hat bereits vor etlichen Stunden eingesetzt. Der Reihe nach kommen mehrere Autos aus verschiedenen Richtungen an einer Feldmochinger Lagerhalle in der Nähe der Bahngleise an. Aus den unbeleuchteten Gefährten steigen obskure Gestalten aus, die zu allem Überfluss auch noch schwarze Koffer in den unterschiedlichsten Größen aus den Kofferräumen laden und durch die pechschwarze Nacht in die Lagerhalle schleppen...
In der Halle selbst kämpft sich die kleine Truppe durch allerhand Gerümpel, das den Weg zum Ziel, einem kleinen Container, in der ebenfalls dunklen Halle versperrt. 'So a Scheiß!', poltert Chief Herby, der Anführer der Gruppe, 'kenna die ihr Graffl net gscheid histell’n!'. Im Anschluss daran zieht er den Schlüssel zum ca. 50 Quadratmeter großen Raum aus der Tasche. Doch wie jedes Mal klemmt die Tür auch dieses Mal...
Dies ruft Wolfgang, den Axtschwinger, auf den Plan. Mit Anlauf springt er gegen die Tür, worauf die Tür nachgibt und die insgesamt sechs Gestalten den fensterlosen Raum betreten. Der Chief versucht verzweifelt, in der Dunkelheit den Lichtschalter einer der beiden Lampen zu finden, was ihm nicht auf Anhieb gelingt. Im karg eingerichteten Raum stehen an den Wänden vier ausrangierte Sofas und zwei Tische, die ebenfalls schon bessere Zeiten gesehen haben. Neddl, 'die Stimme', stürzt sofort zu einem Elektrogerät, das neben einem der beiden Tische steht und schaltet den Heizlüfter ein, um sich die eiskalten Hände zu wärmen.
Die Koffer werden auf den Boden gelegt und ausgepackt. Chief Herby zieht aus seinem eine schwarze E-Gitarre mit Totenkopfdesign hervor. Axtschwinger Wolfgang bringt seine blaue 'Axt' zum Vorschein und Tieftöner Hiesi packt seinen fünfsaitigen E-Bass aus. Das Mischpult, das auf einem der beiden Tische steht, und die Marshalls werden angeschaltet. Die Stimmung der Instrumente wird noch einmal überprüft. Die Tür öffnet sich erneut und Tastendrücker Helge, der einzige, der nicht aus München oder Umgebung stammt, betritt den Raum und erklärt mit Hamburger Dialekt, dass mal wieder die S-Bahn schuld sei.
Nun, da das Septett komplett ist, kramt Krümel, die Frau vom Chief, nun geschäftig in ihrem Korb herum und holt die Liste heraus, um das noch fehlende Geld für die Proberaummiete einzutreiben. Mittlerweile hat sich Stockschwinger Micky seiner Bürokleidung entledigt und 'etwas Bequemes' angezogen. Endlich kann es losgehen, mit dem 'Gang Bang'. Micky zählt ein und beginnt sein Schlagzeug nach allen Regeln der Kunst zu verhauen. Wolfgang und Herby malträtieren die Saiten ihrer Klampfen mit den Plektren, so dass die Marshalls dröhnen, während der Bass von Hiesi wummert und den Boden zum Vibrieren bringt. Helge legt mit dem Keyboard einen wunderbaren Klangteppich, wobei Neddl und Krümel in ihre Mikrofone grölen.
Dieses Szenario spielt sich nun schon seit fünf Jahren wöchentlich ab. Da man nicht nur für sich lärmen möchte, hat man beschlossen, auch andere Leute zu beschallen und zu unterhalten. Diese ca. 2,5-stündigen Ereignisse werden von der Gruppe als 'Auftritte' bezeichnet. Nach einigen erfolgreichen Shows in Eching, Freising, München und Holzkirchen ist es nun wieder soweit: am Freitag, 7. Dezember, ab 20.30 Uhr im Jugendzentrum Eching kann man sich wieder an seine Jugend erinnern und zu Liedern aus den 70er, 80er und 90er Jahren abrocken. Auch Stücke von Nirvana, Blink 182, Korn u.a. sind im Programm. Bei ihren Auftritten wird die Band von Florian Federl mit Ton und Technik unterstützt.
'Gang Bang' sind: Stefan 'Hiesi' Hiesinger (Bass), Herby Schmid (Gitarre), Janett 'Neddl' Kuba (Gesang), Krümel Schmid (Gesang), Michael 'Micky' Hirth (Schlagzeug), Helge Borstel (Keyboard), Wolfgang Forster (Gitarre) Weitere Infos unter: www.gangbang-band.de'.

(Das war ein Beitrag der 'Gang Bang'-Band)

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching