. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
Der Sport auf der echinger-zeitung.de wird präsentiert von Erdinger Weißbier, dem Bier der Fußballfans.

SPORT

Co-Trainer im Tor

Co-Trainer im Tor

Überhaupt keine Siegchancen bilanzierte Miesbachs Coach Reiner Leitl nach dem 1:3 seines Teams am Samstag beim TSV Eching. 'Eching war spielerisch und kämpferisch einfach besser', erkannte der frühere Echinger Kicker aus den besten Tagen des Vereins an, 'wir hatten vor allem in der 1. Hälfte die Hosen voll.' Vor 210 Zuschauern im Willi-Widhopf-Stadion hatte der TSV von Beginn weg zahlreiche Chancen, die zumeist vom starken Gästekeeper Benjamin Edenhofer zunichte gemacht wurden. So hielt er auch in der 15. Spielminute einen gut geschossenen Handelfmeter von Fabijan Hrgota. Nach einer halben Stunde nutzte dann Nicola Frerichs eine Unaufmerksamkeit im Aufbauspiel der Gäste zum hochverdienten 1:0.
Nach dem Pausentee rückte dann Echings Co-Trainer Mario Crapanzano in den Blickpunkt - in neuer Rolle. Aufgrund der Verletzungen der Stammkeeper Julian Nothaft und Steven Ducat stellte Trainerin Sissi Raith ihn ins Tor. Mit mehreren Glanzparaden konnte er dazu beitragen, dass die Führung nicht gefährdet wurde. Nachdem Michael Rödl nach glänzender Vorarbeit Hrgotas und Christopher Schindler kurz nach seiner Einwechslung per schnellem Konter in der 69. und 71. per Doppelschlag den Sieg gesichert hatten, kam Miesbach durch einen Foulelfmeter von Markus Seitz noch zum Ehrentreffer.
TSV Eching: Crapanzano, Schulz, Slisko (64. Schindler), Rödl, Christophersen (73. Huber), Keferloher (49. Feiner), Hrgota, Potenza, Motzkau, Stegmeier (im Bild), Frerichs
1:0 (28.) Frerichs, 2:0 (69.) Rödl, 3:0 (71.) Schindler, 3:1 (84.) Seitz( FE)

Ihre Weihnachtsgrüße auf der echinger-zeitung.de

Konkurrenzlos günstig - und unkompliziert von jedem gelesen!

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching