. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
VERANSTALTUNGEN

Kein Platz für Idylle

Kein Platz für Idylle

Einen 'Heimartabend' gestaltet die Theaterwerkstatt Eching am Donnerstag, 12.11., um 20 Uhr im Bürgerhaus. Die Theaterwerkstatt setzt dabei sechs Geschichten aus dem 'Bayerischen Dekameron', den 'Kalendergeschichten' und den 'Weihnachtsgeschichten' von Oskar Maria Graf szenisch um. Weitere Vorstellungen am 18. und 19. November.
Die Theaterwerkstatt hatte sich für diese Spielzeit eine Produktion für das für Kellertheater vorgenommen. Nachdem diese Bühne jedoch aus Brandschutzgründen schließen musste, und inzwischen mögliche Termine im Saal des Bürgerhauses auch belegt waren, sah es so aus, als müsse man eine Spielsaison aussetzen. Aber 'Not' macht erfinderisch. Die Theaterwerkstatt überlegte sich eine neuartige Nutzung des Bürgerhauses: sie wird das Foyer an wechselnden Stellen bespielen.
Für diesen Plan geeigneter als ein zusammenhängendes Stück erschienen einzelne, voneinander unabhängige Szenen. Und so entschied man sich für Oskar Maria Graf, mit dem das Ensemble schon lange geliebäugelt hatte. Die Regisseurin der Theaterwerkstatt, Sigrid Hollik, schrieb sechs Geschichten aus dem 'Bayerischen Dekameron', den 'Kalendergeschichten' und den 'Weihnachtsgeschichten' szenisch um.
In ihrer Härte, Tragik aber auch Komik und Skurrilität bieten sie Einblick in das Stadt- und Landleben des beginnenden 20. Jahrhunderts in Bayern - aus Oskar Maria Grafs Sicht kein Platz für weiß-blaue Idylle und Heimattümelei...

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching