. .
Echinger Fachbetriebe
PR-Büro Bachhuber
Echinger Forum
VERANSTALTUNGEN

Ein Historien-Comic auf 20 Meter Länge

Ein Historien-Comic auf 20 Meter Länge

In die Zeit der Wikinger führt die historische Ausstellung über den 'Teppich von Bayeux und seine Entstehungszeit', die ab Donnerstag, 3. Dezember, im Bürgerhaus zu sehen sein wird. Kulturreferent Michael Corsten, promovierter Archäologe, hat sie initiiert und in Zusammenarbeit mit Studienkollegin Brigitte Anzenberger und Jakob Leicht auch konzipiert.
Vorgestellt wird eine etwa 20 Meter lange Fotoreplik des 'Teppichs von Bayeux'. Der Wandteppich ist Unesco-Weltdokumentenerbe und gilt Archäologen als aufschlussreiche Fundgrube für die Erforschung des elften Jahrhunderts. Dargestellt ist die Eroberung Englands durch William the Conqueror. 'Der Teppich ist sozusagen das erste greifbare Comic der Weltgeschichte', sagt Kulturamtsleiter Corsten. Zwei Jahre hat es gedauert, bis die Ausstellung nun in Zusammenarbeit mit dem Historischen Museum der Pfalz in Speyer realisiert werden konnte.
Begleitend wird die Kleidung einer Frau im hohen Mittelalter vorgestellt und ein Krieger ist zu sehen, komplett ausgestattet mit Schild, Helm, Schwert, Kettenhemd und Streitaxt. Eine große Karte zeigt den geschichtlichen Kontext in Europa, eine andere führt die Situation in Bayern vor Augen. Fast 20 Meter lang wird die Replik sein, wenn alle Tafeln hängen. Bürgerhausleiter Michael Corsten und Brigitte Anzenberger  haben erste Exponate nun vorab präsentiert (Bild). 
 Ein 20 Minuten langer Lehrfilm ergänzt die Ausstellung. Das Bürgerhaus bietet Führungen für Schulklassen an. Vernissage ist am Donnerstag, 3. Dezember, um 19 Uhr im Bürgerhaus. Die Ausstellung ist bis 23. Dezember zu sehen, Montag bis Donnerstag von 10 bis 16 Uhr, freitags bis 13 Uhr.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching