. .
Echinger Fachbetriebe
Der Sport auf der echinger-zeitung.de wird präsentiert von Erdinger Weißbier, dem Bier der Fußballfans.

SPORT

Zweimal nervenaufreibende Maximaldistanz

Die Volleyballerinnen des SC EChing rocken weiter die Liga. Im Heimspiel gegen den MTV Pfaffenhofen fand das Echinger Team dabei anfangs nie richtig ins Spiel und musste somit die ersten beiden Sätze ohne große Gegenwehr abgeben.
Mit einigen taktischen Veränderung durch Ersatz-Trainer Alexander Hatzl ging man in den 3. Satz. Bis zur Mitte dieses Satzes sah es so aus, also ob auch diese Änderungen Pfaffenhofen nicht davon abhalten sollten, das Spiel zu gewinnen. Aber allmählich wurden die Verbesserungen nun voll umgesetzt. Ab dem 15:10 für Pfaffenhofen wendete sich das Blatt, das Spiel der Echinger Damen wirkte konzentrierter, mehr Leidenschaft war im Spiel und somit ging der dritte Satz an das Team aus Eching.
Im 4. Satz wollten die Pfaffenhofener Mannschaft den Sieg nun mit Gewalt erringen, doch nun kam immer mehr die spielerische Klasse der Echingerinnen zum Tragen, die in den ersten Sätzen so sehr vermisst wurde. Nach hartem Kampf konnte der SCE zum 2:2 ausgleichen. Im entscheidenden Satz agierten beide Teams auf Augenhöhe und gaben keinen Ball verloren. Am Ende kam es mit 15:13 zu einem knappen Sieg für die Echinger Damen.
Gegen den MTV Ingolstadt fingen die Echingerinnen wie im Spiel 1 leicht unkonzentriert an. Wieder rannte man so einem Rückstand hinterher und verlor den ersten Satz. Erst durch eine emotionale Ansprache von Hatzl fand die Mannschaft langsam wieder ihrer Konzentration und so brachte die Variabilität der Angriffe den Satzausgleich. Spielfreude und Einsatz bestimmten nun wieder das Spiel. Im 3. Satz ließ jedoch die Abwehr der Ingolstädter die Echinger trotz guter Angriffe regelrecht verzweifeln. Die Echingerinnen verloren ihren Rhythmus und somit ging der dritte Satz an den MTV Ingolstadt.
Starke Angriffe Von Monika Klötzig und Sofie Hoffmann und eine gute Abwehrarbeit brachten den Echinger Damen den Sieg im 4. Satz. Erneut stand es nun 2:2. Nach einer Führung von 13:9 im Schlusssatz verhalfen leichtsinnige Fehler im Block und der Abwehr dem MTV Ingolstadt noch zum 13:13. Über 14:14 ging es schließlich zum 16:14. Dies war der 6. Sieg im 6. Spiel.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching