. .
Echinger Fachbetriebe
Der Sport auf der echinger-zeitung.de wird präsentiert von Erdinger Weißbier, dem Bier der Fußballfans.

SPORT

Tempo, Kraft und Taktik

Tempo, Kraft und Taktik

70 Tennisspieler waren bei den Landkreismeisterschaften am Wochenende am Start, die nach zehnjähriger Pause in Eching wiederbelebt worden waren. Während in den Jugend- und Seniorenklassen nur Spieler aus Vereinen des Landkreises spielberechtigt waren, wurden die Damen- und die Herrenkonkurrenz als offenes Turnier mit je 350 Euro Preisgeld für die Sieger und Finalisten ausgespielt. Für die Verlierer der ersten Runde wurde in allen Altersklassen eine Nebenrunde angeboten, so dass jeder Teilnehmer mindestens zwei Matches bestritt.
Die Akteure lieferten sich heiße Kämpfe, in denen oft nach Satzgleichstand der Match-Tiebreak bis 10 Punkte entscheiden musste. 
Die größte Überraschung des Turniers war der Erfolg von Nina Eckart vom TC "Sport Scheck" bei den Damen. Als ungesetzte Spielerin rollte die 14jährige das Feld auf und holte sich souverän und ohne Satzverlust den Turniersieg. Hinter ihr landeten Katharina Aicher vom HC Wacker München und Claudia Mazany vom TC Ismaning.
Rein in Echinger Hand war die Herren-Konkurrenz ab dem Halbfinale. Im ersten Halbfinale setzte sich der topgesetzte Mathias Brall in einem temporeichen und kraftbetonten Match mit 5:7, 6:1 und 10:8 im Match-Tiebreak gegen seinen Mannschaftskollegen Markus Meyer durch. Das zweite Halbfinale zwischen den Echingern Tomislav Maras und Bernhard Rabl war dagegen deutlich stärker von Taktik geprägt. Nach Verlust des ersten Satzes mit 0:6 schaffte Maras das Comeback, sicherte sich Satz zwei mit 6:1 und gewann schließlich auch den entscheidenden Match-Tiebreak mit 10:7. Im Finale standen sich somit die Nummer eins und zwei der Setzliste gegenüber: Brall gegen Maras – Geschwindigkeit gegen Taktik. Aus dem äußerst ausgeglichenen ersten Satz mit sehenswerten Ballwechseln ging der Taktiker Maras als Sieger mit 7:6 nach Tiebreak hervor. Die Geschwindigkeit seines Gegner Brall ließ im zweiten Satz nach, sodass der Echinger Neuzugang Tomislav Maras auch diesen mit 6:2 für sich entschied und sich damit Landkreismeister nennen darf.
Landkreismeister bei den Jüngsten (Bambini U12) wurde Johannes Lühr vom SV Kranzberg vor seinem Mannschaftskollegen Thomas Ostermaier. Bei den Juniorinnen (U18) setzte sich Lisa Glückler vom SC Eching gegen Sophie Kraus vom FC Mintraching durch.
Ebenfalls vom SC Eching kommt der Landkreismeister der Junioren (U18): Philipp Weinmann. Das 14jährige Nachwuchstalent bezwang die teilweise 18jährige Konkurrenz und behielt sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale gegen die Freisinger Oliver Wagenknecht und Fabian Schimpf die Nerven und gewann beide Spiele im Match-Tiebreak. Im Finale wartete mit Lukas Maicher ebenfalls ein Freisinger, den Philipp Weinmann mit 6:2 und 6:4 auf Platz zwei verwies. Bei den Herren 40 sicherte sich Rainer Großkopf, der Vorsitzende des TC Rot-Weiß Freising, in einem engen temporeichen Finale gegen den Echinger Robert Breitsameter mit 7:6 und 6:4 den Landkreismeistertitel.
Den ersten vier eines jeden Wettbewerbs sowie den Siegern der Nebenrunden überreichten Stellvertretender Landrat Robert Scholz, Bürgermeister Josef Riemensberger und Oliver Klingeberger von der "Freisinger Bank" Pokale und Urkunden sowie kleine Sachpreise.

St.Georg-Apotheke
WetterOnline
Das Wetter für
Eching