Frauenbund spendet 6000 Euro

Beeindruckende 6000 Euro hat der Katholische Frauenbund heuer für soziale Zwecke gespendet. Haupteinnahmequelle war der Weiberfasching im Bürgerhuas.

Je 500 Euro gingen an: Familienpflegewerk des Katholischen Frauenbundes, Lebenshilfe Freising, Donum Vitae (Schwangeren- und Familienberatung), „Lichtblick“ Seniorenhilfe, „Helfende Hände“, Blinden- und Sehbehindertenzentrum Unterschleißheim, Freisinger Frauenhaus, Kinderheim Sankt Klara, Grund- und Mittelschule Eching, Echinger Jugendzentrum, „Luzia Sonnenkinder“, ein Verein zur Unterstützung von Therapien für behinderte Kinder, und „Monis kleine Farm“, ein Zentrum für tiergestützte Pädagogik.

Beim Frauenbund-Frühstück im Pfarrheim St. Andreas stellten sich die Spendenempfänger vor. Bei der Spendenübergabe: (v. li.) Annette Stransky (SBZ Unterschleißheim), Renate Schinnerl (Frauenbund), Markus Schweikert (JuZ), Otto Kolm („Luzia Sonnenkinder“), Larissa Röder- Schwung (Frauenhaus), Monika Posmik („Monis kleine Farm“), Marita Torkar (Donum Vitae), Verena Burger (Familienpflegewerk), Simone Tomczyk (Kinderheim Sankt Klara), Nariman Zimpel („Helfende Hände“), Michael Schwaiger (Lebenshilfe), Rektor Gerhard Röck (Grund- und Mittelschule), Monika Wendrich („Lichtblick“) und Irmgard Müller (Frauenbund).

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.