Wirtschaftsförderin und Sitzungsdienst

Zwei neue Mitarbeiter an öffentlichkeitswirksamen Positionen hat das Rathaus eingestellt. Ines Stadler (li.) ist die erste hauptamtliche Wirtschaftsförderin der Gemeinde, Melanie Weber (re.) wird das Vorzimmer des Bürgermeisters verstärken.

Ines Stadler aus Aschau im Chiemgau, die pünktlich zum Dienstantritt auch nach Eching gezogen ist, ist Berufseinsteigerin. Die 31jährige arbeitete zunächst als Zahnarzthelferin, ehe sie in Augsburg und Bamberg Geografie studiert und einen Master in Sozial- und Bevölkerungsgeografie erworben hat. Ein Praktikum in der Wirtschaftsförderung im Augsburger Rathaus hat sie dann auf den Geschmack gebracht. „Das hat mich total interessiert“, schwärmt sie, so dass sie sich nun auf derartige Stellen beworben hat.

Melanie Weber stammt aus dem Landkreis Freising. Die 27jährige Kauffrau für Bürokommunikation war zuletzt sieben Jahre in der bayerischen Staatskanzlei beschäftigt. Im Echinger Rathaus soll sie den Sitzungsdienst betreuen und das Vorzimmer des Bürgermeisters unterstützen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.