Am Brunnen vor dem Berge

Auch wenn der Westrand von Günzenhausen gerade mit Friedhof, Bolzplatz und neuem Feuerwehrhaus groß überplant wird – der traditionelle Ortskern ist und bleibt doch um Kirche und Wirtshaus. Um dies zu unterstreichen, hat Planerin Kristina Wankner im Planungsausschuss des Gemeinderats im Zuge der Strukturplanung für die westliche Ortsabrundung angeregt, die Dorfmitte mit einem Brunnen aufzuwerten.

Der Brunnen könne etwa an der Kirchstraße vor der Einmündung in die Bergstraße installiert werden. Dies sei ein natürliches Kommunikationszentrum im Dorf, das durch einen Brunnen aufgewertet und an Aufenthaltsqualität gewinnen könne.

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.