In Eigeninitiative erfolgreich

Bei Kerzenschein, Plätzchenduft und weihnachtlichen Klängen hielten die „Juniors of GOD“ am Sonntag ih­r Adventsfest ab. Zahlreiche Besucher lie­ßen sich mit Glühwein, selbstgebackenen Plätz­chen und Lebkuchen und Grillwurstsem­meln verköstigen.

Außerdem gab es eine Tom­bola in Form eines großen Adventskalenders. Das Team hatte einiges auf die Beine gestellt, um erneut Geld für ihre Projekte zu sam­meln. Wilfried Liske, Vorsitzender des Bürgerforums GOD, lobte zur Begrüßung den Einsatz und den Zu­sammenhalt der „Juniors“.

Die Gruppe erläuterte, dass sie es zu einer festen Einrich­tung machen möchten, jeweils im Sommer und im Winter eine Aktion zu organisieren. Im Sommer hatten sie schon zweimal ein Fußball-Gauditurnier auf dem Günzenhausener Bolzplatz veranstaltet. Vor zwei Jahren wurde ihr erstes Adventsfest in den GOD-Räumen gefei­ert und im letzten Jahr hatten die „Juniors“ einen Stand auf dem Günzen­hausener Weihnachts­markt.

Als ihr wichtigstes Projekt betrachten sie den ge­planten Hart­platz neben dem Bolzplatz. Die Ju­gendlichen hatten die Idee beim Bürgerhaushalt 2018 vorgeschlagen und damit den zweiten Platz erreicht. Jetzt wird der Hartplatz allerdings jenseits des Bürgerhaushalts über den „normalen“ Gemeinde­haus­halt realisiert. Die „Juniors“ sammeln aber auch wei­ter selbst Geld, da sie Teile der Ausstattung und Sitz­bänke an den Seiten selbst finanzieren möchten .

Eine Idee, die von den „Juniors“ ebenfalls angestoßen wurde, ist bereits umgesetzt: Das Bushäus­chen ge­gen­über dem Dorfbäck wurde renoviert, Fenster wurden eingebaut und die Sitzbänke er­neuert.

Weitere Jugendliche aus den Ortsteilen ab 12 Jahren können jederzeit noch mitmachen (juniorsofgod@t-online.de).

Die „Juniors of GOD“ bei der Adventfeier: (v. li.) Alex Reithmeier, Johannes Kratzl, Amelie Beer, Melanie Kranz, Lukas Malenke, Hanna Linbrunner und Benedikt Malenke.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.