Günter Süße

Bereits in der Schulzeit in Lübeck schrieb Günter Süße (85), der seit 1967 in Eching lebt, Spielberichte und Kurzgeschichten und später dann Gute-Nacht-Geschichten für seine Töchter.

Nach seinem aktiven Berufsleben als Einkäufer und Abteilungsleiter einer großen Warenhauskette befindet sich Günter Süße seit 1998 im Ruhestand, ist aber immer noch vielseitig interessiert und auch sozial engagiert, beispielsweise als Vorlesepate.

In fortgeschrittenen Lebensjahren hat er sich in Eching zudem einen Namen als Kinderbuchautor gemacht. 2005, im Alter von 70 Jahren, hat er seinen Erstling mit dem Titel „Hea, die S-Bahnmaus vom Hauptbahnhof“ veröffentlicht, Band zwei wurde 2014 fertiggestellt. Illustriert wurden die Bücher von Kurt Töldte.

Bei einer Kinderlesung der Vhs 2006 las Süße sowohl Kindergarten- als auch Grundschulkindern aus seinem Buch „Hea, die S-Bahnmaus vom Hauptbahnhof“ vor. Unter der Hilfestellung von Kurt Töldte konnten die Kinder gleichzeitig die vorgelesenen Abenteuer zeichnen. (Im Bild v. li.: Günter Süße, die damalige Vhs-Fachbereichsleiterin Anna Mandelli-Seitz, die damalige Rektorin der Grundschule Nelkenstraße, Ingrid Haberkorn, und Kurt Töldte.)

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.