Eching auf 90 Seiten

In neuer Form mit rund 90 Seiten wurde der Jahresbericht der Gemeinde heuer zum Jahreswechsel mit dem „Echinger Forum“ an alle Haushalte zugestellt. 2019 hatte Bürgermeister Sebastian Thaler zur Bürgerversammlung erstmals einen derartigen Bericht zum Mitnehmen vorgelegt, damals aber mit wenig mehr als statistischen Zahlen.

Für 2020 folgte nun ein üppiges Werk, das laufende Gemeindeprojekte von der Tennishalle bis zur Tiefgaragensanierung bunt bebildert, kommunale Einrichtungen vom Bauhof bis zur Erziehungsberatungsstelle breit vorstellt und so auch einen Leitfaden darstellt, was in der Gemeinde wo angeboten wird und zu erledigen ist. Die einstige Bürgerinformationsbroschüre, die alle paar Jahre diesen Leitfaden darstellte, ist damit obsolet geworden.

Parallel dazu hat der Bürgermeister diese Projekte auch in einem sechsminütigen Video vorgestellt, der mit dem gedruckten Jahresbericht online veröffentlicht wurde. Erstellt wurde die Broschüre unter Federführung von Wirtschaftsförderin Ines Stadler.

Jahresbericht und Video stehen auf www.eching.de. Gedruckte Exemplare können im Rathaus abgeholt werden, sobald nach Ende des Lockdowns wieder geöffnet ist.

2 Lesermails

  1. Es ist legitim, hier seine Meinung kundzutun. Es ist sogar wertvoll, wenn man dabei Tatsachen oder unterschiedliche Betrachtungen eines Sachverhalts verständlich darstellt.

    Plattes, substanzloses Bürgermeister-Bashing stellt dagegen keine sinnvolle Information dar und kann allenfalls als Beispiel für populistische Hetze bezeichnet werden.

  2. Toll, was (unser) BM so macht und das als Einzelkämpfer, wie das Video vermittelt.

    Stellt man der Positvliste einmal die Negativliste dagegen, so überwiegt das Negative. Vieles, was im Wahlkampf vermittelt wurde, gerät in Vergessenheit und Zukunftsprojekte fehlen.

Schreibe einen Kommentar zu Gerber+Josef Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.