Lesermail zum Artikel „Zuwendungen für Musikschule sind nicht versiegt“

Bleiben ein paar Fragen offen:

Wurden die in Eching aufgestellten Mosaikstelen allesamt von Frau Lösch angefertigt?
Wer hat das Aufstellen der Stelen bei der Gemeindeverwaltung beantragt?
Wer hat das Aufstellen der Stelen genehmigt?
Wer hat sie bezahlt?
Wer war der Auftragnehmer (falls es nicht Frau Lösch war)?

Übrigens: Ich bin passionierter Flugzeug-Fan (u. a. sehr aktiver Modellflieger). Hiermit beantrage ich bei der Gemeinde Eching, dass am Echinger Stachus oder an der Kreuzung Paul-Käsmaier-/Untere Hauptstraße ein bei der Bundeswehr ausgemusterter Transporthubschrauber vom Typ Bell UH-1D auf Stelzen aufgestellt wird (den Hubschrauber und das Gestell besorge ich auf meine Kosten).

Es wäre doch sicherlich ungerecht, wenn nur Liebhaber von Mosaikstelen die Gelegenheit bekommen, ihre Exponate im Ort aufstellen zu dürfen, oder?

Guido Langenstück

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.