Lesermail zum Artikel „Zuwendungen für Musikschule sind nicht versiegt“

Zahlreiche Bürger in Eching rätseln, welche Motivation die Verfasser treibt. Aber da beiden offensichtlich profundes Wissen über Eching fehlt, gebe ich gerne Nachhilfe, Sie lernen bestimmt gerne dazu:

  • Herr Lösch wurde nicht Ehrenbürger von Thalers Gnaden, sondern auch für seine Verdienste um das ASZ, er stand schon lange auf der Liste.
  • Oligarchie in Eching hat Tradition. Es gab schon zu Hr. Riemensbergers Amtszeit eine Vergütung für einige Vorstandsämter der vhs Eching: 1. Vorsitz, Kasse und Schriftführung. Diese enormen Aufwandsentschädigungen werden ¼ -jährlich ausbezahlt.
  • Ihr offen ausgesprochener, durch nichts belegter Verdacht „einer versteckten Begünstigung bestimmter Personen oder Organisationen durch Gemeindegelder“ ist schlicht der Versuch hinterhältiger Verleumdung.

Und übrigens: Ein Wechsel im Vereins-Vorstand ist nichts Aufregendes oder Verdächtiges bei langjährigen Vereinen.

Vielleicht denken Sie einmal darüber nach, ob Ihr Engagement sinnvoller einzubringen wäre in gemeinnützigen und ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Dr. Sybille Schmidtchen

Ein Lesermail

  1. Sehr geehrte Frau Dr. Schmidtchen,

    eine Frage: An wen ist Ihre Lesermail vom 10.05.22 überhaupt adressiert?

    Sie sollten schon Ross und Reiter nennen, wenn Sie jemanden des „Versuchs hinterhältiger Verleumdung“ bezichtigen.

    MfG
    Guido Langenstück

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.