Lesermail zum Artikel „100.000 Euro für Wünsche“

Vielleicht sollte die Gemeinde den Bürgern Papier zur Verfügung stellen, damit die Vordrucke auch ausgedruckt werden können. Für wirkliche Digitalisierung scheint es ja nach wie vor nicht zu reichen.

Wo bleibt eigentlich die neue Website? Vielleicht entsteht ja damit ein Hauch von Aufbruchsstimmung in das 21 Jhd.

Andreas Vierthaler

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.