Lesermail zum Artikel „Parkplätze am Hollerner See werden verdoppelt“

Ein (weiterer) Parkplatz, wie kreativ…!

Vor ein paar Jahren war das Grundstück von der Gemeinde dem TSV angeboten worden. Später hatte der Gemeinderat dann, nachdem alle bisherigen Planungen und Ideen der Echinger Bürger in der Schublade verschwunden waren (sueddeutsche.de/muenchen/freising/surfpark-am-hollerner-see-vielleicht-ein-bisschen-wellenreiten-1.4276697), beschlossen, die Fläche nicht weiter zu verplanen, um später eventuell dort zumindest Sportplätze anlegen zu können.

In diese Richtung waren auch immer meine Überlegungen: Ein Echinger Sportpark direkt am See! Mit der dringend benötigten neuen Dreifachhalle und genügend Platz für die aktuellen und kommenden Trendsporthallen.

Aber nun kommen halt doch Parkplätze. Hätte man nicht auch über die bestehenden Parkplätze ein Parkdeck bauen können? „Bedacht“ mit einer Photovoltaikanlage? Klar, ist erst einmal teurer, aber dann hätte man sich am See nichts „verbaut“…

Tobias von Wangenheim

Ein Lesermail

  1. Eine kurze Klarstellung:

    Es wurde in der Gemeinderatssitzung keine Erweiterung um 600 Parkplätze beschlossen, sondern lediglich, dass mit dem Erholungsflächenverein, dem Zweckverband und der Stadt Unterschleißheim Gespräche geführt werden bezüglich einer kleinen Erweiterung der Parkflächen und eines „Badebusses“, also einer öffentlichen Anbindung.

    Michaela Holzer
    Gemeinderätin

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.