Lernen dank der „Brass Wiesn“

Die „Brass Wiesn“ hat wieder 1120,42 Euro an die „Tafel“ Hallbergmoos gestiftet. Alle Festivalbesucher mit Freikarten wurden bei der ASusgabe der Festival-Bändchen aufgefordert, zu spenden. Den Erlös übergaben Veranstalter Alexander Wolff (re.) und Mitarbeiter Christoph Ebert (li.) nun an Renate und Karl-Heinz Moldenhauer von der „Tafel“. Das Geld wird schwerpunktmäßig Schülern bei der Anschaffung von Lernmaterial und Lernhilfen zu Gute kommen.

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.