Gut sitzen in Eching: „Kulturen und Völker“

In der Offenen Kreativ-Werkstatt der Volkshochschule entstand „Kulturen und Völker“. Auf der Holzbank sind in Serviettentechnik und mit bunter Farbe verschiedene Bilder, Muster und Logos aus den unterschiedlichen Herkunftsländern der Beteiligten wie auch aus den Echinger Partnerstädten Trezzano und Mais zu finden. „Sie alle zeigen die bunte Vielfalt der Menschen, die in Eching leben“, schildert Vhs-Leiterin Doris Fähr.
Die Kreativ-Werkstatt unter Leitung der aus der Ukraine stammenden Künstlerin Maryna Mudra bietet Raum für internationale Begegnung beim gemeinsamen Werken. „Über die kreative Betätigung entstehen vielfältige Möglichkeiten zur Integration und Kommunikation“, heißt es in der Kursbeschreibung.
Die Bank vor dem Vhs-Familienzentrum an der Heidestraße ist derzeit noch „halb“. Ihre zweite Hälftewird im nächsten Semester gestaltet und dann zur „runden Sache“ verbunden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.