Drei Delikte auf einen Streich

kurz nach Mitternacht in der Nacht auf Donnerstag führten Beamte der Polizeiinspektion Neufahrn auf dem Parkplatz des Echinger Sees eine Verkehrskontrolle durch, als ihnen ein Opel auffiel, der zunächst auf den Parkplatz wollte, nach Sichtkontakt mit den Polizisten aber umkehrte. Die Beamten folgten dem Pkw und stellten fest, dass er in deutlichen Schlangenlinien fuhr. Noch während der Verfolgung wurde das Kennzeichen überprüft, dabei stellte sich heraus, dass es für einen anderen Pkw ausgegeben ist.

Kurz vor Dietersheim wurde der Pkw angehalten. Beim rumänischen Fahrer wurde über 1,2 Promille Alkohol festgestellt. Zudem stellte sich heraus, dass er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, in letzter Zeit aber mehrfach wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt wurde und zudem wegen verschiedener Eigentumsdelikte aufgefallen ist. Das am Opel angebrachte Kennzeichen war kurz vorher von einem VW entwendet worden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.