„Mitgefühl und Barmherzigkeit“

Knapp 140 Kinder des „Hauses für Kinder St. Andreas“ und ihre Eltern und Begleiter zogen am Freitag-Abend ginter dem Heiligen Martin durch Eching. Untermalt wurde das Ganze mit bekannten und neuen Laternenliedern. Pfarrer Martin Guggenbiller betonte besonders die Botschaft von St. Martin: Mitgefühl, Barmherzigkeit, Teilen und Helfen.
Zurück im Pfarrgarten wurden die Kinder schon von Ross und Reiter aus dem Reitstall Held in
Massenhausen erwartet, die ein Bild des heiligen Martin nachgestellt haben. Nach einer gemeinsamen Gesangseinlage verlagerte sich das Geschehen in den Pfarrhof, wo es Glühwein und Leberkässemmeln am Lagerfeuer gab. Die größeren Hortkinder haben gebackene „Martinsgänse“ gegen Spenden verteilt. Der Erlös kommt teils den Kindern der Einrichtung zugute, ein Teil wird für ein Projekt der „Sternstunden“ gespendet.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.