Nachhaltigkeit im Alltag

Nachhaltigkeit bleibt ein Schwerpunkt im Programm der Volkshochschule. Auch im aktuellen Semester befassen sich wieder zahlreiche Veranstaltungen mit Garten und Natur, Umweltschutz und alternativem Konsumverhalten.

Fruchtfolge, Nährstoffbedarf, Sorten- und Standortwahl im Gemüsebau wird beim Vortragsabend „Anbauplanung für den Gemüsegarten“ am 8. Februar vermittelt. Der Dozent ist gelernter Gemüsegärtner und berät Hobbygärtner, die das kommende Jahr gut planen oder sich einfach nur Anregungen holen wollen.

Viele Verbraucher legen zunehmend Wert auf eine regionale Lebensmittelerzeugung. Denn so werden lange Transportwege vermieden und die heimischen Arten gestärkt. Wo aber kommen unsere Lebensmittel her? Das kann „Muich & mehra“ erklären. Diese Hofführung für Familien beim Milchviehbetrieb Betz in Weng wird am Samstag, 23. Februar, ab 13:30 Uhr die Milchproduktion, die Arbeiten auf dem Hof und die Direktvermarktung zeigen. Und die Kinder können sehen, wie die Kühe leben.

In Kooperation mit dem Heideflächenverein wird der Vortrag „Insektenfreundliches Grün – Biodiversität vor der Haustür“ angeboten. Mit Blick auf die sinkende Anzahl an Insekten stellen die artenreichen Heideflächen im Münchener Norden ein wichtiges Refugium dar. Doch auch im Siedlungsbereich kann viel für mehr Artenvielfalt getan werden. Dr. Reinhard Witt, Diplom-Biologe und naturnaher Grünplaner, befasst sich seit 35 Jahren mit naturnaher Garten- und Landschaftsgestaltung. In seinem Vortrag zeigt er, wie öffentliche Grünflächen und Privatgärten mit heimischen Wildpflanzen zum Blühen gebracht werden können, um mehr Lebensraum für Insekten zu schaffen. Der Vortrag soll Anregungen und konkrete Tipps geben, wie jeder durch die Verwendung von Wildblumen Insekten fördern kann. Für den Sommer plant der Heideflächenverein die Anlage einer artenreichen Heidewiese in Eching. Das Projekt soll in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und interessierten Bürgern umgesetzt werden. Der Vortrag findet am Donnerstag, 14.03., um 19 Uhr statt und ist kostenlos.

Im Fröttmaninger HeideHaus können Erwachsene und Kinder aus heimischen Kräutern Körperpflegeprodukte herstellen, die Insektenstiche verhindern und pflegen. Es wird die altbewährte Wirkung von Spitzwegerich, Lavendel und anderen Pflanzen genutzt. Termin für diese Aktion ist Sonntag, 24.03., ab 14 Uhr.

Alternativen zum alltäglichen Konsum zeigt die Reihe „Selber machen statt selber kaufen“. Statt beispielsweise Reinigungs- und Haushaltsmittel ständig neu zu kaufen, kann man vieles ganz einfach selber mischen. Das macht Spaß, spart Geld und schon die Umwelt. Wie Spülmittel, Waschmittel oder Zahnpasta ganz einfach selbst hergestellt werden, zeigt der Workshop am Sonntag, 24.03., von 14 bis 17 Uhr.

Über das Büro der Vhs sind weiterführende Infos erhältlich und Anmeldungen möglich: Tel. 3191815, office@vhs-eching.de, www.vhs-eching.de.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.