CSU-Gründer Josef Gerhaher verstorben

Im Alter von 95 Jahren ist Josef Gerhaher verstorben, Gründungsmitglied des CSU-Ortsverbands und langjähriger Gemeinderat. Er war 1964 die treibende Kraft bei der Gründung des CSU-Ortsverbandes und dessen Vorsitzender bis 1974. 1966 und 1972 kandidierte er zweimal erfolglos als Bürgermeister.

Dem Gemeinderat gehörte Gerhaher von 1966 bis 1984 an, zeitweise auch als Fraktionsvorsitzender der CSU. Im Freisinger Kreistag war er von 1969 bis 1972.

„Er prägte mit seiner Arbeit im Gemeinderat in vielen Diskussionen mit Augenmaß und Sachverstand die Ausrichtung der Gemeinde in einer Phase starken Bevölkerungswachstums und großer wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung“, würdigte ihn Alt-Bürgermeister Josef Riemensberger in einem Nachruf.

In der Partei engagierte er sich auch als Kursleiter und Referent in der Hanns-Seidel-Stiftung. 2006 ernannte ihn der CSU-Ortsverband für seine besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied. Gerhaher verstarb Anfang Januar, was aber erst jetzt bekannt wurde.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.