Zum Jubiläum neues Haus und neues Auto

Eine Rekordzahl an Einsatz- und Übungsstunden bilanzierte die Feuerwehr Günzenhausen im Jahr 2018. Und dann stehen auch noch herausragende Ereignisse bevor: 2020 soll ein neues Löschfahrzeug geliefert werden, 2020 soll auch das lange erhoffte Feuerwehrhaus bezogen werden und 2021 steht der 150. Geburtstag der Feuerwehr und der 30. des Feuerwehrvereins an.

Bei der Hauptversammlung im ehemaligen Gasthaus Grill vor rund 35 Besuchern berichtete Kommandant Tobias Exner über 3556 geleistete ehrenamtliche Stunden, um rund zehn Prozent mehr als 2017. Besonders ins Gewicht fielen 14 Brandeinsätze, für die 498 Stunden von den Wehrleuten aufgewendet wurden, im Jahr davor lag diese Marke bei acht Einsätzen mit 226 Stunden. Dazu gab es 17 Technische Hilfeleistungen und zwei Sicherheitswachen. Die Feuerwehr zählt aktuell 47 Aktive und weitere 70 Vereinsmitglieder.

Für den Feuerwehrverein bilanzierte Vorsitzender Bernhard Wallner 34 Beteiligungen bei Ereignissen oder eigene Veranstaltungen. Für das große Jubiläum 2021 wurde ein Festausschuss installiert, dem auch Wallner vorsteht. Vorgesehen ist ein viertägiges Festwochenende an Pfingsten. Aktuell wird mit potentiellen Festwirten verhandelt.

Ein neues Löschfahrzeug für Günzenhausen wurde noch Ende Dezember vom Echinger Rathaus bestellt, das Anfang 2020 geliefert werden soll. Dann muss es noch im alten Feuerwehrschuppen stehen. Für das neue Feuerwehrhaus entstehen gerade die Pläne, die Mitte März präsentiert werden sollen. Wallner sagte, die Feuerwehr habe da „noch ein gesundes Misstrauen“, wurde die Planung doch nun schon mehrfach verschoben.

Bürgermeister Sebastian Thaler erinnerte daran, dass der Großteil der Wartezeit vor seiner Amtszeit gelegen habe. Seit seinem Amtsantritt habe die Wehr ein neues Löschfahrzeug und einen Mannschaftswagen erhalten und die Vorbereitung des Neubaus bis zum Planungsauftrag an den Architekten gediehen. Zum Jubiläum könne ein neues Fahrzeug im neuen Haus stehen, prophezeite er.

Erstmals hat der Feuerwehrverein langjährige Mitglieder geehrt (Bild ob.). Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden gewürdigt Anton Hirsch, Heinz Rugullies, Engelbert Tegel, Norbert Vierthaler, Hubert Wallner und Klaus Wallner. Für 40 Jahre aktiven Dienst, davon 25 Jahre als Gerätewart, wurde Hans Hechenberger geehrt (Bild li.).

 

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.