Auf die Kinder achten!

Nach zwei dramatischen Situationen auf der Straße vor der Kindertagesstätte „Regenbogen“ hat der Elternbeirat jetzt die Initiative ergriffen. Plakate der Aktion „Achtung Kinder!“ von „Antenne Bayern“ wurden in der Kleist- und in der Goethestrasse aufgestellt. Dazu hat die Gemeinde ihr Geschwindigkeits-Messgerät in der Kleiststraße installiert (Bild li.).

Zudem wurden beim Gemeinderat auffällige Fahrbahnmarkierungen beantragt. Bürgermeister Sebastian Thaler hat die KiTa besucht und die Kinder haben ihm dabei viele Bilder mit zu schnellen Autos gemalt und für den Gemeinderat mitgegeben (Bild ob.).

In der Goethestraße wäre eigentlich Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben, in der Kleiststraße Tempo 30. Kürzlich lief nach Angaben des Elternbeirats ein Kind trotz Begleitung der Mutter plötzlich auf die Fahrbahn in der Kleiststraße, eine Autofahrerin konnte gerade noch rechtzeitig bremsen.

In der zweiten Schrecksekunde der vergangenen Tage fuhr ein Anlieger der Goethestraße mit überhöhter Geschwindigkeit am Kindergarten vorbei, als ein Kind zwischen den parkenden Autos auf die Straße lief. Das Kind konnte gerade noch gestoppt werden, der Autofahrer hat es überhaupt nicht ahrgenommen.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.