Lesermail zum Artikel „Kampfabstimmung um 4000 Euro für’s Kindersportfest“

Die Gemeinde Eching kämpft mit dem Sport in jeder Hinsicht, daher wundert uns diese Kampfabstimmung nicht wirklich. Ein weiteres Beispiel: Seit Jahren wird die Reinigung der Hallen an der Danziger Straße vernachlässigt.
Nicht einmal die Kabinen und Waschräume wurden dieses Jahr in den Osterferien gereinigt – nicht am Ende der Woche vor Beginn der Ferien, noch bis Ende der Woche nach der ersten Schulwoche.

Die Hallen an der Danziger Straße wurden unseres Wissens das letzte Mal nach Anbringung der Dämmschutzwände richtig gereinigt. Eine Reinigung der Geräteräume zu diesem Termin war eher notdürftig… – und wurde bis heute nicht nachgeholt. Wann war das gleich wieder…?

Die Hallen wurden seitdem weder regelmäßig noch unregelmäßig gereinigt. In den Hallen sammelt sich nun hinter den blauen Mattenverkleidungen für die Sprossenwände, Kletterstangen und Leitern der sämtliche Dreck. Sobald diese Sportgeräte verwendet werden, treibt es den Dreck in der Halle herum. Grober Dreck wird regelmäßig von den Übungsleitern und Helfern entfernt, nicht von Reinigungskräften.

Die Geräteräume selbst werden überhaupt nicht gereinigt; der Staub, Spinnennetze und grober Dreck werden beim Rein- und Rausräumen der Geräte hin und her geschoben.
Die Turn-Bodenläufer aus Filz nehmen die Staubwuckerl seit Jahrzenten auf. Zu sehen ist das hervorragend an den Klettverbänden, die zum Schließen der runden Ballen verwendet werden.
Sämtliche Rollen der Kästen und Böcke klemmen, weil sich der Dreck dort festsetzt.

Wir diskutieren die Notwendigkeit von Pflicht-Impfungen für Kinder und versuchen, bei der Reinigung von Toiletten auf öffentlichen Veranstaltungen den Vorgaben der Gemeinde und des Landratsamtes nachzukommen.
Dem steht die Reinigung der Einrichtungen gegenüber, die unsere Kinder regelmäßig durch den Besuch der Schulen und Freizeit-Sportstätten nutzen.

Ein Anfrage auf eine zumindest halbjährlich stattfindende Reinigung der Geräteräume wurde mangels Budget von der Gemeinde abgelehnt…- in welchem Turnus die Reinigung der Halle vorgesehen ist, blieb unbeantwortet.
Wie ist das wohl in der Dreifach-Turnhalle an der Dietersheimer Straße?

Nachdem alle Vereine und Abteilungen die Gemeinde seit Jahren (man kann fast sagen Jahrzehnten) mehrfach auf die Zustände hingewiesen haben, nehmen wir nun die Kampfabstimmung zum Anlass, auch auf diese Mißstände in der Öffentlichkeit hinzuweisen. Diese Angelegenheit rundet das Bild der Gemeinde im Bezug auf finanzielles Engagement im Sport vom Grundsatz her schon ab.
Ehrlich gesagt – hoffen wir auf eine breite Unterstützung… – zum Wohl unserer sportlichen Kinder.

Auch von unserer Seite einen herzlichen Dank an alle, die für diese Abstimm-Quote gesorgt haben.
Und: besucht alle die Veranstaltung, um der Gemeinde zu zeigen, wie gern wir alle Sport treiben!
Anja Schmode

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.