Irgendwas mit Pferd

Das 1967 eingeführte Gemeindewappen ist dem Rathaus offenbar nicht mehr modern genug. Die Gemeindeverwaltung hat sich nun ein Logo gestalten lassen, das künftig für die Außendarstellung der Gemeinde verwendet wird.

Eine Erklärung und die farbige Variante soll erst dem Gemeinderat präsentiert werden, bevor es in Umlauf geht. Eine Schwarz-weiß-Version gelangte schon mal an die Öffentlichkeit.

Die dabei verwendeten Elemente sollen unbestätigten Gerüchten zufolge ein Pferd sein, im Anklang an die Herleitung des Ortsnamens von einem historischen Wort „Eho“ für Pferd; weiterhin die Freisinger Domtürme als Reminiszenz an die Zugehörigkeit des Dorfes im Mittelalter zum Hochstift Freising und eine Heideblume für die örtliche Landschaft.

Das amtliche Gemeindewappen von 1967 zeigt auf blau-gelbem Grund einen Mohrenkopf aus dem Wappen des Hochstifts Freising, ein Andreaskreuz für die örtliche Pfarrei und ebenfalls zwei Heideblüten. Seine Darstellung hat mehrfach gewechselt, anbei zwei Darstellungsformen.

2 Lesermails

  1. Das Pferd erinnert an ein Schaukelpferd. Ist das ein Hinweis für uns Bürger von Eching, dass wir eventuell verschaukelt werden?

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.