Grau ist alle Theorie

Während der Baustelle des Radwegs entlang der Garchinger Straße ist von Eching nach Garching das Tempo auf 30 km/h reduziert – aber von Garching nach Eching sind weiterhin 60 km/h erlaubt?

Er habe in Nordrichtung keine „30 km/h“-Schilder gesehen, berichtete Thomas Kellerbauer im Planungsausschuss des Gemeinderats. Allerdings habe er auch nicht zu intensiv darauf achten können, räumte er ein, weil der Gegenverkehr zu rasant gewesen sei. In der Richtung also, wo definitiv auf Tempo 30 limitiert ist…

„Die Beschränkung auf 30 km/h interessiert niemanden“, bestätigte Stefan Heckl aus dem Gemeindebauamt, „ich wär schon froh, wenn sich jemand an Tempo 60 halten würde.“ Also keine Schilder auf der Strecke nach Norden, weil sich eh niemand dran hält?

Bürgermeister Sebastian Thaler hatte noch einen anderen Erklärungsansatz. Der Dreck der Lkw auf der Trasse hätte schon dafür gesorgt, dass die Absperrbarken der Baustelle nicht mehr als rot/weiß erkennbar seien, sondern als grau/grau, berichtete er und folgerte: „Wahrscheinlich sind auch die Tempo-Schilder alle grau…“

 

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.