129 km/h bei Tempolimit 60

Während der Bauarbeiten an der Autobahn A92 westlich des Autobahnkreuzes Neufahrn hat die Polizei eine Radarkontrolle durchgeführt – und das Ergebnis als „erschreckend“ bilanziert. Jeder zehnte Fahrer wurde wegen einer deutlichen Geschwindigkeitsüberschreitung beanstandet. „Spitzenreiter“ war ein Pkw, der mit 129 km/h bei erlaubten 60 km/h unterwegs war. Ihn erwarten nun nach Polizeiangaben ein Bußgeld von 880 Euro, zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Die Betonfahrbahn wird auf zwei Kilometern Länge saniert, was umfangreiche Verkehrslenkungsmaßnahmen einschließlich Geschwindigkeitsbeschränkungen erforderlich machte. Zusätzlich wurde eine Fahrspur der Fahrtrichtung Deggendorf auf die Richtungsfahrbahn München verlegt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.