Alternative Energien fördern

Ein gemeindliches Förderprogramm für alternative Energien hat die „Echinger Mitte“ gefordert. In einem Antrag an den Gemeinderat erinnert ihr Vorsitzender Bertram Böhm an die „ständige Erhöhung der CO2-Konzentration in der Luft durch übermäßigen Verbrauch fossiler Brennstoffe“.

Mit einem Programm zur Förderung privater Investitionen in alternative Energien könne die Gemeinde daher „den Erfordernissen der Zeit gerecht werden“. Der Antrag wird nach der Sommerpause im Gemeinderat behandelt.

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.